14. März 2020 / Schreina47 (Schreinerstraße 47, 10247 Berlin) / 19:30 Uhr
Inputs zum Mord an Burak Bektaş und zur Initative Kein Generalverdacht

Facebook-Event

Der Mord an Burak Bektaş
Im April 2012 wird Burak Bektaş auf offener Straße erschossen, der Täter wird nie gefunden und stammt vermutlich aus dem Neonazi-Milieu. Die Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak Bektaş wird einen Input über den Mord an Burak halten, dem anstehenden Gedenken und der aktuellen Situation in Neukölln sowie der Arbeit der Initiative.

Kein Generalverdacht
Seit Jahren richten sich unzählige Razzien gegen (post)-migrantische Gewerbe in Nordneukölln. Angeblich soll damit gegen die sogennante “Clan-Kriminalität” vorgegangen werden, dabei werden Gewerbekontrollen und Bekämpfung der organisierten Kriminalität verschmischt, was dazu führt, dass schwerbewaffnete Hundertschaften bei Shishabars, Friseur*innen und andere Geschäften einfache Gewerbekontrollen durchführen. Die Initative Kein Generalverdacht wird einen kurzen Input zu ihrer Arbeit, der aktuellen Situation der Betroffenen in Neukölln sowie mögliche Gegenstrategien und Forderungen geben.

Danach antifaschistischer Stammtisch gegen Repression

Sharepic