Es sind schwere Zeiten für die neofaschistische “Identitäre Bewegung”. Hausdurchsuchungen, laufende Gerichtsverfahren, gescheiterte Demonstrationen und sogar ein mögliches Verbot steht vor der Tür.

Gut sieht es also nicht aus, für die Bewegung. Trotzdem startete letztens die Mobilisierung für eine “Großdemo” am 20. Juli in Halle (Saale), unter dem Motto “Europa verteidigen – Es bleibt unsere Heimat”. Anschließend soll ein Straßenfest vor dem rechten Hausprojekt “Flamberg” stattfinden. Leider bleibt Halle nach wie vor ein Vernetzungspunkt der “Neuen” Rechten, mit der Nähe zum “Institut für Staatspolitik”, diversen Teilerfolgen für die Hallesche AfD und neugekauften Immobilien.

Deswegen schließen wir uns dem Aufruf der Genoss_innen von “nicetobeatyou” an und treten am 20. Juli nochmal nach: Auf nach Halle – verhindern wir gemeinsam den Aufmarsch der “Identitären Bewegung”!

Es wird eine organisierte Busanreise aus Berlin geben. Tickets gibt es für 3-5€ hier:

  • Buchladen zur Schwankenden Weltkugel (Kastanienallee 85, 10435 Berlin)
  • Buchladen Schwarze Risse (Gneisenaustr. 2, 10961 Berlin)

Weitere Infos gibt es auf der Website von “nicetobeatyou”, sowie “Kick them out!” und dem Bündnis “Halle gegen Rechts”.

Identitäre Bewegung Versenken!